WhatsApp-Meldungen über „falsche Feuerwehrleute“

Eine WhatsApp-Meldung, die sich wie ein Lauffeuer auch in anderen Medien verbreitete, machte dieser Tage die Runde. Danach seien falsche Feuerwehrleute unterwegs, um angeblich Rauchmelder in Wohnungen zu überprüfen. Dabei sollte es sich dem Vernehmen nach allerdings um Betrüger handeln, denen es nur darum ging, unter einem Vorwand in die Wohnungen zu gelangen. Im Laufe des Tages verdichteten sich dann Hinweise, dass es sich wohl um Gerüchte handelte, die ungeprüft weiterverbreitet wurden. Feuerwehr und Polizei konnten keinen konkreten Fall benennen.

In der Vergangenheit hatte es im Zusammenhang mit Rauchmeldern immer mal wieder Verunsicherung durch WhatsApp-Kettenbriefe gegeben. Daher nochmals der Hinweis: Weder die Feuerwehr noch Vermieter oder Versorger kommen einfach so in die Wohnung. Und wenn, dann würde das im Vorfeld angekündigt und die jeweiligen Mitarbeiter können sich ausweisen.

gbg Blog
gbg Hildesheim
25.10.2017
Einfach Wohnsinn! www.gbg-hildesheim.de - das wohnungsunternehmen der stadt. Tel. (05121) 967-0