Richtfest in der Pippelsburg 6-16

„Eine Bereicherung für unsere Stadt“

OB Meyer lobt Engagement der gbg

Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer und Verbandsdirektorin Dr. Susanne Schmitt würdigen bei ihren Grußworten zum Richtfest das Engagement der gbg für das Quartier Moritzberg. Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer und Verbandsdirektorin Dr. Susanne Schmitt würdigen bei ihren Grußworten zum Richtfest das Engagement der gbg für das Quartier Moritzberg.

Mit gut 300 Gästen konnte die gbg am vergangenen Freitag Richtfest für die Neubauten in der Straße Pippelsburg am Moritzberg feiern. Vor großer Kulisse dankten die Gastredner der gbg für ihre Investitionen und das langjährige Engagement im Stadtteil.

Es wurde ein fröhliches Nachbarschaftsfest mit reichlich guter Laune und allerlei Köstlichkeiten. Zahlreiche Gäste nutzten dabei auch die Gelegenheit, den Rohbau näher in Augenschein zu nehmen und an Hand einer Musterwohnung einen spannenden Einblick in die zukünftige Wohnsituation zu erhalten. Darüber hinaus wurde vor Ort detaillierter über die Planungen zum Thema E-CarSharing sowie die geplante Paketbox für das Quartier am Moritzberg informiert.

Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer und Verbandsdirektorin Dr. Susanne Schmitt besichtigen mit Jens Mahnken die Musterwohung.

Hildesheims Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer lobte „das größte Bauprojekt der gbg in den vergangenen Jahrzehnten“ in seinen Grußworten als „Bereicherung für unsere Stadt“ und einen „mutigen Schritt der gbg.“ Und auch die eigens angereiste Direktorin des Verbandes der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Niedersachsen und Bremen, Dr. Susanne Schmitt, zeigte sich angesichts der Umfangs der Baumaßnahmen im Quartier, der technischen Ausrüstung der Wohnungen und den Zusatzangeboten, wie den Möglichkeiten des CarSharings für Mieter beeindruckt: „Das ist ein Bauvorhaben, dass beispielhaft ist im Verbandsgebiet.“

Ergänzend betonte gbg-Vorstand Jens Mahnken, dass die gbg dieses Quartier mit neuen Angeboten nachhaltig in die Zukunft führe, um auch in vielen Jahren noch als attraktiver Stadtteil angesehen zu werden. Dafür sei die Verbindung von Wohnen, Digitalisierung und Mobilität ein wichtiger Schritt. Und auch in ökologischer Hinsicht sei der Moritzberg damit ganz breit aufgestellt. „Wärmeversorgung aus einem Heizkraftwerk mit Holzhackschitzeln, E-Autos in der Tiefgarage und das alles zu moderaten Mietpreisen. Welcher Vermieter kann das bundesweit sonst noch bieten?“ so der gbg-Vorstand. Ortsbürgermeister Erhard Paasch setzte den Schlusspunkt, indem er im Namen der Moritzberger Bevölkerung seinen Dank an die gbg aussprach.

gbg Blog
gbg Hildesheim
27.06.2019

Jetzt mieten! Tel. (05121) 967-0 info@gbg-hildesheim.de