Hier tut sich etwas – unsere aktuellen Neubauprojekte

Aktuell bauen wir ein Mehrfamilienhaus im neuen Quartier Ostend. Unser Neubau an der Pippelsburg im Stadtteil Moritzberg ist erfolgreich fertiggestellt und von den neuen Mieterinnen und Mietern auch bezogen. Weitere Projekte sind in Planung, dazu berichten wir zeitnah.


Pippelsburg 6 – 16: Zukunftsweisendes und energieschonendes Wohnen

Mit dem Neubauprojekt in der Pippelsburg 6-16 haben wir die Neustrukturierung des Quartiers Maschstraße/Pippelsburg komplettiert. Insgesamt sind hier am Fuße des Moritzberges in modernen Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage und Aufzug 60 komfortable und innenstadtnahe Mietwohnungen entstanden. Die 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen, mit Balkon oder Terrasse, verfügen über Wohnflächen zwischen 45 und 120 Quadratmetern und bieten hohen Wohnkomfort sowie eine Smart-Home-Technologie. Alle Wohnungen sind barrierefrei, einige sogar rollstuhlgerecht nach DIN-­Norm 18040 R.

Die insgesamt drei hochwertigen und moderen Mehrfamilienwohnhäuser sind besonders energieeffizient und sorgen nachhaltig für geringere Energiekosten. Die Tiefgarage bietet sichere Parkmöglichkeiten und eröffnet mit Stromladestationen Möglichkeiten für die Mobilität der Zukunft. Die großzügig gestalteten Innenhöfe sorgen für eine besondere Wohlfühlatmosphäre.

Die Wohnungen sind auch über einen Aufzug zugänglich, bieten Hochleistungsinternet (Glasfaser) für beste Konnektivität und sind schön gelegen, mit einer guten Anbindung zur Innenstadt.


Im Osten(d) was Neues!

Das Neubauprojekt der Gemeinnützigen Baugesellschaft zu Hildesheim AG, gbg, im neuen Baugebiet Ostend liegt im Zeitplan und wächst. An der zukünftigen Straße „Elisabethgarten“ entsteht derzeit auf 4.125 Quadratmetern Fläche ein mehrstöckiges Wohnhaus mit 57 Mietwohnungen und einer Gewerbefläche. Dabei werden abschnittsweise vier Baukörper über einer Tiefgarage hochgezogen. Nachdem die Tiefgarage, das Erdgeschoss und auch das 1. OG und 2. OG im Rohbau bereits fertiggestellt werden konnten, sind mittlerweile auch das 3. Obergeschoss und die Dachdecke gebaut. Im August beginnen die Dacharbeiten.

In dem neuen Gebäude stehen künftig 57 Wohnungen unterschiedlicher Art zur Verfügung: vom 1-Zimmer-Mikro-Appartment über 2-Zimmer-Wohnungen bis hin zu geräumigeren 3-Zimmer Wohnungen. Die angebotenen Wohnungen verfügen über Grundflächen zwischen 50 und 140 Quadratmetern. Eines haben alle Wohnungen gemeinsam – sie werden barrierefrei gebaut, sieben der Wohnungen sogar rollstuhlgerecht. Die Zuschnitte der Micro-Appartements sind bewusst klein gehalten, um den Wohnraum später günstig anbieten zu können. Das Bauprojekt der gbg wird auch öffentlich gefördert, 21 Sozialwohnungen können später mit B-Schein bezogen werden.

Neben diesem Objekt ist auf einem Nachbargrundstück anschließend noch der Bau einer weiteren Service-Wohnanlage und zusätzlicher Wohnungen geplant.

Hintergrund zum Baugebiet: Jahrzehntelang haben junge Männer auf dem Gelände in der Mackensen-Kaserne ihren Wehrdienst geleistet. Nachdem der Standort Hildesheim und damit die Kaserne aufgegeben wurden, nutzte die Stadt die Chance und erwarb das Gelände. Mit dem Ostend soll ein neues und modernes Wohngebiet entstehen, welches fußläufig vom Stadtzentrum zu erreichen ist und auch Nahversorgungsmöglichkeiten und begleitendes Gewerbe bietet. Geplant ist, das im Ostend circa 1200 Menschen in rund 650 Wohnungen ein neues Zuhause finden. Im nördlichen Bereich des Baugebietes trägt die gbg dafür Sorge, dass ein Teil der Baufläche für den sozialen Wohnungsbau genutzt wird.

Vermietungsanfragen

Nähere Informationen zur Vermietung und zur Bezugsfertigkeit erhalten Sie über Frau Koch und Herrn Weimann.